Das weisse Alpenschaf

La pecora-Bianca delle Alpi

Das Schaf ist ein Säugetier der Familie der Hornträger.

Es ist ein in allen Kontinenten weit verbreitetes Tier. Es lebt in Herden.

Der Name Schaf bezeichnet das weibliche Tier. Das männliche Tier nennt man Bock oder Widder. Die jungen Schafe nennt man Lämmer.

Das Schaf kann bis 16-19 Jahre alt werden.

Man verwendet die Milch, das Fleisch und die Wolle.

La pecora-Bianca delle Alpi-gregge

Die Zucht

Die Schafszucht ist vor allem in Australien , Argentinien und Südafrika sehr verbreitet.

Auch im Tessin züchten viele Bauern Schafe. Vor allem das “Weisse Alpenschaf”, das viel Milch produziert, sehr robust ist und sich gut in den Bergen zurechtfindet.

Im Tessin gibt es ca. 20’000 Schafe, also ebenso viel kg Wolle zur Verarbeitung. Zur Zeit wird etwa 12’000 kg Wolle von der Pro Verzasca gekauft. Den Rest kaufen direkt andere schweizer oder italienische Firmen, die die Wolle in Belgien oder Österreich waschen. Durch die Zusammenarbeit mit der Pro Verzasca müssen die Schafzüchter die Wolle nicht mehr wegwerfen.

Weitere Informationen:

Weisses Alpenschaf – download PDF